Du betrachtest gerade Elkka: Prism of Pleasure
Elkka: Prism of Pleasure

Elkka: Prism of Pleasure

Vorfreude

Das war vielleicht ein Ritt. Ab Februar oder März war Elkkas „Prism of Pleasure“ vorbestellbar. Da ich schon einige Tracks von ihr genossen hatte, war die Vorbestellung überhaupt kein Thema. Ich musste das Album haben. Zuerst hieß es, das Album „Prism of Pleasure“ würde irgendwann Anfang Mai herauskommen, was dann später auf Anfang Juni, genau gesagt, den 7.6.2024 geändert wurde. Oh Mann, wie sehnsüchtig hatte ich all die Zeit gewartet. Doch als der Tag ran war….passierte nichts. Auch am Samstag, dem 8.6. kam kein Album bei mir an. Ja klar: Ich hätte es da schon längst mal streamen können, doch ich wollte unbedingt einen Vinyl-Ersteindruck gewinnen. Durch meine DHL- App wusste ich dann irgendwann, dass ich mit einer Zustellung am Montag, dem 10.6. rechnen könnte. Erwartungsfroh eilte ich am Montag von der Arbeit zurück und fand ein zusammengeknetschtes, verbogenes, flaches Paket in meinem kleinen Briefkasten….

Tears For Fears

Über Dussmann lief dann die Retoure recht schnell und am Mittwoch, 12.06. konnte ich endlich mein Exemplar in den Händen halten. Und das Warten hatte sich schließlich absolut gelohnt. Elkkas Debütalbum sprüht vor Energie und vereint Elektro mit Pop und Deephouse. Jetzt wo der Sommer kommt, ist das das ideale Album, um die Balkontür aufzureißen und das ganze Stadtviertel daran teilhaben zu lassen. Ein bisschen Tears For Fears ist auch dabei. Die gute Elkka hat dafür meinen absoluten TFF– Lieblingstrack „Pale Shelter“ ganz frech in ihr „Make me“ hereingesamplet. Und trotzdem ist dies nicht mein favourite Track auf dem Album. Dazu später. Auf „Make me“ folgt das sehr ruhige „Crushhh„. Viel gefühlvoller Gesang und Hall auf allen Spuren lassen einen ein wenig in andere Sphären hinwegträumen.

Air tight

Und dann kommt gleich wieder ein High- Speed- Track. „Air tight“ holt einen dann wieder mit einem heftigen Beat ins Hier und Jetzt. Da bleibt kein Tanzbein stehen. Außer bei mir, denn ich tanze ja nicht. Aber „Air tight“ ist vermutlich mein Lieblingstrack des Albums. Und so wechselt das Album immer mal wieder die Stimmungen, klingt die ganze Zeit äußerst organisch und ist voller Dynamik, was sowohl laute und leise, als auch schnelle und langsame Phasen angeht. Die Waliserin „Elkka“ hat hier das bestmögliche Balkonparty- Album des Sommers 2024 abgeliefert und mein Warten hat sich all die Monate gelohnt. Und dem DHL- Boten verzeihe ich auch … irgendwann. Viel Spaß mit Elkka und „Prism of Pleasure„.

Home » Smashes » Elkka: Prism of Pleasure
Bolshys Music Smashes

Thanks for visiting.

If you like to get my weekly newsletter please fill in this subscription. The newsletter itself will be in German.

I will not be sending spam! Check my privacy policy.

Schreibe einen Kommentar