You are currently viewing The Cure: Lullaby
The Cure: Lullaby

The Cure: Lullaby

Angst

Ich habe eine große Angst vor Spinnen! Schon immer gehabt! Deshalb bin ich einer meiner LeserInnen nicht wirklich dankbar, als sie mir schrieb, ich könnte doch mal was über The Cure schreiben. Sie meinte zwar einen anderen Song. Allerdings kam mir sofort wieder dieses schlimme, schlimme „Lullaby„- Video in den Sinn, welches ich Mitte 1989 als 11- oder knapp 12jähriger zum ersten Mal bei Formel Eins, der Musiksendung, zum ersten Mal gesehen hatte. Oh, wie es mich gruselte. Ich glaube, ich hatte danach auch wirklich ein, zwei Nächte lang echt zu tun, richtig schlafen zu können. Erst als Erwachsener konnte ich mich mal tatsächlich auf den Song ein wenig mehr konzentrieren und ihn auch ein wenig mögen. OHNE VIDEO!

Kurzspielfilme

Das war schon eine verrückte Zeit damals – kurz vor der Wende. Musikvideoclips wurden gefühlt immer besser und waren häufig kleine Spielfilme, deren Ende man unbedingt sehen musste. Im Westen konnte man das damals alles auf MTV sehen. Im Osten mussten wir damit leben, was Formel Eins, von der ARD über Antenne, uns damals bot, bzw. später auch Elf 99. Das Problem für mich war also, nicht nicht hinzugucken. Ich musste also zuschauen, wie dieser arme geschminkte Mann, kampflos von einer Riesenspinne aufgefressen wurde, die dann eventuell auch mal zu mir in mein Zimmer kommen würde, um mich aufzufressen.

Lullaby

Vielleicht war genau dieses Video der Grund, warum ich nie The Cure– Fan geworden bin. Und trotzdem: Als im Frühjahr 1992 „Friday I’m in love“ herauskam, habe ich dann natürlich auch irgendwann angefangen, den Refrain, wie alle Anderen auch, mitzusingen. Mein Cure– Höhepunkt war aber erst gekommen, als ich mir in den späten Neunzigern irgendwann mal ein Depeche- Mode- Tribute- Album gekauft hatte. Mehrere halbwegs bekannte aber auch unbekannte Musiker coverten Depeche– Songs auf ihre ganz eigene Art und Weise. Doch die Cure– Version von „World in my eyes“ war über alles Andere auf diesem Sampler erhaben. Wer Spinnenangst hat, sollte sich lieber das Lullaby (=Schlaflied) von den Beatles anhören. Dies heißt dort „Golden slumbers“ und ist ein Gänsehautgarantiesong. Die haben es damals richtig gemacht. Sind mit der 2. Seite vom Abbey Road– Album auf dem höchsten Höhepunkt abgetreten. Aber nun erst mal viel Spaß mit „Lullaby“ von The Cure.

Home » Smashes » The Cure: Lullaby
Bolshys Music Smashes

Thanks for visiting.

If you like to get my weekly newsletter please fill in this subscription. The newsletter itself will be in German.

I will not be sending spam! Check my privacy policy.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Anonymous

    Cooler song

Schreibe einen Kommentar